Heilpädagogische Förderung

Die Heilpädagogik in der Frühförderung unterstützt Kinder, die aufgrund ihrer körperlichen, seelischen oder sozialen Fähigkeiten in besonderer Art und Weise in ihrer Entwicklung gefördert werden müssen.

In der heilpädagogischen Förderung steht die spielerische Förderung im Mittelpunkt. Spielerisches Lernen findet immer in einem sozialen Bezug statt und setzt eine vertrauensvolle Beziehung voraus. 
Deswegen verwenden wir am Anfang jeder Förderung viel Zeit, um eine gute, vertrauensvolle Beziehung zu dem Kind aufzubauen.
Jedes Kind ist einmalig und unverwechselbar. Es wird mit einer bestimmten Grundausstattung geboren, mit 
Entwicklungsmöglichkeiten, aber auch mit Grenzen. Ziel der Förderung ist es, alle Entwicklungsmöglichkeiten des Kindes zu entdecken.  Das Kind ist dabei selbst aktiv. Pädagoginnen begleiten das Kind, bieten verschiedene Spiel- und Lernmaterialien an, singen, basteln und spielen mit den Kind, um schon erworbene Fähigkeiten zu festigen, die nächsten Entwicklungsschritte anzubahnen und neues zu erlernen.

Dabei wird jedes Kind in seiner Einzigartigkeit gesehen, mit seinen eigenen Fähigkeiten und darf in seinem eigenen Tempo lernen.

Neben der Förderung des Kindes finden regelmäßige Elterngespräche statt,  in denen Entwicklungsfortschritte und das gemeinsame weitere Vorgehen besprochen wird.  Selbstverständlich können Sie mit uns auch alle Fragen zur Erziehung, zum Besuch der Kindertagesstätte oder zur Einschulung besprechen.

Mit Ihrem Einverständnis arbeiten wir auch intensiv mit anderen Bezugspersonen der Kinder und Institutionen, wie zum Beispiel KinderärztInnen und Kindertagesstätten, zusammen.

Kontakt
Tel. 0951.53662
E-Mail senden