Verlaufsdiagnostik

Der diagnostische Prozess beinhaltet interdisziplinäre Eingangs-, Verlaufs- und Abschlussdiagnostik.

Die interdisziplinäre Diagnostik begründet die Notwendigkeit von Förder- und Behandlungsmaßnahmen im Rahmen der Komplexleistung Frühförderung.

Mithilfe der Verlaufsdiagnostik passen wir die Förderung des Kindes an seinen aktuellen Entwicklungsstand an.

Dabei erfassen wir nicht nur Defizite und Auffälligkeiten, sondern erkunden mit der gleichen Aufmerksamkeit die Stärken und Ressourcen des Kindes und der Familie.

In der Verlaufsdiagnostik in der Heilpädagogik werden u.a. der Entwicklungstest ET 6-6-R, der Intelligenztest K-ABC II oder Entwicklungsscreenings wie der DES oder Frühförderung Konkret angewandt.

Ergänzt wird die heilpädagogische Diagnostik durch eine ergotherapeutische, logopädische, physiotherapeutische und psychologische Diagnostik.

Kontakt
Tel. 0951.53662
E-Mail senden